Gesundheitsförderung in der Schule

Gesundheitsförderung und Prävention in der Schule setzen an den Lebens- und Arbeitsbedingungen an und beziehen alle Menschen in der Schule ein: Schülerinnen und Schüler jeden Alters, Eltern, Lehrkräfte und das weitere pädagogische wie nichtpädagogische Personal. Gesundheitsfördernde Rahmenbedingungen in der Schule tragen wesentlich dazu bei, dass Kinder und Jugendliche zu gesunden und starken Persönlichkeiten heranwachsen. Um dies zu erreichen, verknüpfen Maßnahmen der Gesundheitsförderung nach dem Lebensweltansatz verhaltensbezogene Angebote immer mit verhältnisbezogenen Veränderungen. Die gesundheitsfördernden Bedingungen an der Schule sind mitentscheidend dafür, wie gut sie ihren Bildungs- und Erziehungsauftrag erfüllen kann.

Ein gesunder Ort für alle

Von einer gesundheitsfördernd gestalteten Schule profitieren nicht nur die Kinder und Jugendlichen. Indem die Eltern eingebunden werden, lernen auch sie, wie eine gesunde Lebensweise im Alltag konkret aussehen kann. Nicht zuletzt kommen gesundheitsfördernde Strukturen ebenfalls den Beschäftigten in Schulen zugute: Sie werden physisch und psychisch entlastet und können sich deshalb wirksamer ihrer pädagogischen Arbeit widmen.

Beispiel: Bewegungsförderung in der Schule

Verschiedene Bewegungsmöglichkeiten können den natürlichen Bewegungsdrang von Kindern und Jugendlichen unterstützen und fördern. Bewegung stärkt das Herz-Kreislauf-System ebenso wie die psychische Belastbarkeit und die Konzentration. Bewegungsangebote können beispielsweise

  • Ausleihstationen für Spielgeräte oder ein Platz zum Ball spielen auf dem Pausenhof sein oder
  • kurze Einheiten während des Unterrichts mit angeleiteter Bewegung.

Alle Maßnahmen sind immer in ein Gesamtkonzept zur Gesundheitsförderung in der jeweiligen Schule einzubetten.

Beratung und Unterstützung durch die gesetzlichen Krankenkassen

Gesundheitsförderung nachhaltig in den Schulalltag zu integrieren, ist nicht immer leicht. Dies hängt auch von den Rahmenbedingungen der jeweiligen Schule ab.

Notwendig für eine gelingende Umsetzung von Gesundheitsförderung in der Schule sind:

  • der Beschluss der Schulkonferenz (Lehrer-, Eltern-, Schülervertretung), in einen Gesundheitsförderungsprozess einzutreten,
  • die Einbindung des Schulträgers und der Schulaufsicht in den Gesamtprozess.

Wenn Sie Interesse daran haben, Ihre Schule zu einer gesunden Schule weiterzuentwickeln, können die Krankenkassen Sie unterstützen und beraten.

Informationen zu den Qualitätskriterien der Gesundheitsförderung und Prävention in Schulen finden Sie hier .

Wegweiser für die Schule

Sie möchten Gesundheitsförderung und Prävention in Ihrem Schulalltag verankern, damit alle gesund lernen und arbeiten können? Sie sehen den Handlungsbedarf, aber Sie wissen noch nicht, wo und wie Sie beginnen sollen? Unser Wegweiser orientiert sich am Gesundheitsförderungsprozess und bietet Ihnen nützliche Informationen und Tipps, um geeignete Strukturen und Prozesse auf- oder auszubauen.

Die gesetzlichen Krankenkassen können Sie in allen sechs Phasen des Gesundheitsförderungsprozesses unterstützen.

GKV-SONDERPREIS IM RAHMEN DES 8. BUNDESWETTBEWERBS KOMMUNALE SUCHTPRÄVENTION

Alle zwei Jahre vergibt das GKV-Bündnis für Gesundheit im Rahmen des Bundeswettbewerbs Kommunale Suchtprävention einen Sonderpreis an Kommunen. Im Jahr 2020 stand der Sonderpreis unter dem Motto „Gesundheitsförderung und Prävention für Kinder aus suchtbelasteten Familien“. Vier Kommunen erhielten die Auszeichnung für innovative und wirkungsvolle Maßnahmen der Prävention und Gesundheitsförderung.

Titelbild GKV Sonderpreis 2019/2020

Wir verwenden Cookies

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzung unseres Webauftritts für Sie komfortabler zu gestalten. Wir möchten zudem Ihr Nutzungsverhalten besser verstehen, um Inhalte und Funktionen kontinuierlich zu verbessern. Bitte stimmen Sie daher der Nutzung folgender Cookies zu. Nähere Informationen zu den von uns gespeicherten Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Cookies sind kleine Textdateien, die eine Webseite auf Ihrem Computer bzw. Endgerät speichert, um einzelne Funktionen und Webanwendungen wie die Suche und Formulare nutzerfreundlicher gestalten zu können. Cookies werden in der Regel im Internetbrowser-Ordner bzw. vom Internetbrowser auf dem Betriebssystem Ihres Computers gespeichert.

Unsere Webseiten unterscheiden zwischen notwendigen Cookies, ohne die die Webseite nicht funktionieren würde, und Statistik-Cookies, mit deren Hilfe wir das Nutzerverhalten unserer Zielgruppen besser verstehen lernen und unsere Webseiten kontinuierlich verbessern können. Notwendige Cookies können wir laut Gesetz auf Ihrem Computer speichern. Für die Statistik-Cookies benötigen wir Ihre Zustimmung.

Sie können Ihre Einwilligung zur Cookie-Erklärung jederzeit auf unserer Website ändern oder widerrufen. Mehr dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Notwendige Cookies sorgen dafür, dass unsere Webseiten korrekt funktionieren. Sie werden beispielsweise für die Navigation, die Suchfunktion und für einzelne Formulare benötigt. Folgende Cookies werden beim Besuch unserer Webseiten auf Ihrem Computer gespeichert:

BIGipServerWWW-GKV-PR-HTTPs_Pool (GKV-Spitzenverband)

Dieser Cookie speichert die Information, über welchen unserer Server die Webseite besucht wird.

Ablauf: nach Schließen des Browserfensters/-tabs

JSESSIONID (GKV-Spitzenverband)

Dieser Cookie speichert eine anonyme ID, die während des Besuchs unserer Webseite für bestimmte Funktionen benötigt wird.

Ablauf: nach Schließen des Browserfensters/-tabs

Diese Cookies speichern Informationen zur Nutzung während Ihres Besuchs unserer Webseiten. Die gespeicherten Informationen geben uns Auskunft über die Reichweite unseres Webauftritts und das Nutzungsverhalten unserer Besucherinnen und Besucher. Auf dieser Basis können wir unser Webangebot kontinuierlich für Sie verbessern.

Sämtliche Informationen werden anonym erfasst und ausgewertet. Wir nutzen dafür die Open-Source-Software Matomo, die auf unseren Servern installiert ist. Näheres dazu können Sie in unserer Datenschutzerklärung nachlesen.

_pk_ses (GKV-Spitzenverband / Matomo)

Ablauf: 30 Minuten

_pk_id (GKV-Spitzenverband / Matomo)

Ablauf: 13 Monate