Kommunaler Strukturaufbau in Mecklenburg-Vorpommern

Strukturaufbauprozesse im Landkreis Vorpommern-Rügen

Mit dem kommunalen Handlungskonzept „Präventionskette“ möchte der Landkreis Vorpommern-Rügen den Gesamtüberblick über vorhandene Angebote und Strukturen im Landkreis ausbauen sowie vorhandene Netzwerke und Angebote besser verknüpfen, um Doppelstrukturen zu vermeiden. Ein weiteres Ziel ist die Etablierung neuer gesundheitlicher Angebote.

Weitere Informationen erhalten Sie hier: https://www.lk-vr.de/


Strukturaufbauprozesse im Landkreis Ludwigslust-Parchim

Der Landkreis Ludwigslust-Parchim bietet seinen Bürgerinnen und Bürgern seinem Motto entsprechend „Raum für Zukunft“. Diese Zukunft mit Hilfe der Instrumente kommunaler Gesundheitsförderung für alle Einwohnerinnen und Einwohner des Landkreises umfassend gesund zu gestalten und so gesundes Aufwachsen, Leben und Altern zu ermöglichen, ist das erklärte Ziel des Projektes.

Weitere Informationen erhalten Sie hier: https://www.kreis-lup.de


Strukturaufbauprozesse im Landkreis Vorpommern-Greifswald

Um gesundheitsförderliche Maßnahmen und Angebote dort zu platzieren, wo die Bürgerinnen und Bürger aufwachsen, leben und arbeiten und älter werden, hat sich der Landkreis Vorpommern-Greifswald auf den Weg gemacht, eine Strategie zur Gesundheitsförderung und Prävention zu erarbeiten. Gleichzeitig werden langfristige ressort- bzw. ämterübergreifende Steuerungsstrukturen sowie trägerübergreifende Kooperationsstrukturen etabliert, die bestmögliche Gesundheitschancen für die Bevölkerung im Landkreis schaffen sollen.

Weitere Informationen erhalten Sie hier: https://www.kreis-vg.de


Strukturaufbauprozesse im Landkreis Mecklenburgische-Seenplatte

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte arbeitet derzeit mit vier Kommunen zusammen. Die entsprechenden Bürgermeister haben dem Aufbau gesundheitsförderlicher Strukturen in ihrer Stadt/Gemeinde zugestimmt. Seniorinnen und Senioren aber auch Kinder und Jugendliche sollen in den Fokus der Aktivitäten der Koordinierungsstelle auf Landkreisebene, gemeinsam mit den kreisangehörigen Kommunen, rücken. Das Sichtbarmachen bestehender Angebote, die Förderung des sozialen Miteinanders sowie die Initiierung weiterer bedarfsbezogener, gesundheitsförderlicher und präventiver Maßnahmen in den Bereichen, sind von großer Bedeutung.

Ihre Ansprechpartnerin

Rebecca Aust

Programmbüro des GKV-Bündnisses für Gesundheit in Mecklenburg-Vorpommern
c/o IKK - Die Innovationskasse
Blücherstraße 27c
18055 Rostock

www.gkv-buendnis.de/programmbuero-MV

Rebecca Aust
Tel.: 0381 367-1105
Fax: 0381 367-1500

E-Mail: rebecca.aust(at)die-ik.de

Visitenkarte als vCard zur Übertragung in Ihr E-Mail- Postfach (VCF-Datei)